Die Neurowissenschaften belegen dass die Emotionalität ein wichtiger Faktor für einen selbst und auch im Umgang mit anderen ist.

Wer der emotionalen Intelligenz systematisch und intensiv Aufmerksamkeit schenkt, kann das Bewusstsein über sich selbst vertiefen.
Wir lernen dann

  • mit unseren Emotionen besser umzugehen,
  • haben einen höheren Frustationslevel,
  • erhalten uns Kraft und Ausdauer,
  • erhöhen die Fähigkeit zur Empathie
  • ls auch Kooperation und
  • stärken die soziale Bindungsfähigkeit.

Das sind alles Merkmale, die einen beruflich erfolgreichen Menschen ausmachen.

Der IQ ist eine erbliche Gegebenheit, während der EQ trainiert verändert werden kann.
Ein hoher IQ ist kein Garant für Erfolg. Manche Menschen mit relativ geringem IQ sind erfolgreich und andere wiederum mit hohem IQ weniger.

Merkmale der emotionalen Intelligenz wie Selbstbeherrschung, Beharrlichkeit, ehrliches Selbstbild aber auch soziale Fertigkeiten sind entscheidend.

 

Mit EQ-SWOTTM erhalten Sie eine Bestandsaufnahme der emotionalen Fertigkeiten und Hinweise was noch zu trainieren ist.

 

 

Autor: Petra Zander