Ob bei Berufseinstieg oder Neuorientierung: es ist zunächst notwendig, sich damit zu beschäftigen wo die persönlichen Interessen liegen.

In jedem Beruf werden unterschiedliche Anforderungen gestellt. In dem einen benötigt man viel Geschicklichkeit, in dem anderen muss man gut überzeugen können und bei der dritten Tätigkeit muss man körperlich belastbar sein. In wieder anderen Berufen kommt eine Kombination aus mehreren Fähigkeiten und Begabungen zum Tragen.

Je größer die Übereinstimmung der beruflichen Tätigkeiten mit den Interessen ist, desto größer ist die Zufriedenheit. Und wer möchte nicht einen Beruf ausüben, der einen ausfüllt?

Wer herausfinden möchte wo tatsächlich die Interessen liegen und es nicht dem Zufall überlässt, kann unseren Interessenfragebogen - Interest-Map™ nutzen. Durch das Forced-Choice Verfahren (erzwungene Auswahl) - es sind immer 6 Berufe/Aufgaben in eine Rangfolge zu bringen - und die unterschiedlichste Kombination von Berufen/Aufgaben ist das Ergebnis nicht zu beeinflussen. Bei der Bearbeitung des Fragebogens ist nur wichtig, die Interessen in den Vordergrund zu rücken und nicht, wie hoch der monetäre Aspekt einer Tätigkeit ist, oder was bereits an Kenntnissen vorhanden ist.

Erfolgreiche Menschen orientieren sich an Ihren Interessen!

Interest-Map™ ist ein Fragebogen, der auf Dr. John Hollands Theorie der eignungsbestimmten Wahl basiert. Er definierte sechs Kategorien, um eine Übereinstimmung von Person-Beruf zu beschreiben und nannte das Modell RIASEC, also ein Akronym:

Realistische,
Investigative oder auch forschende,
Artistic (künstlerische),
Soziale,
Enterprising (unternehmerische) und
Conventional (traditionelle) Orientierung.


Gerne können Sie es ausprobieren!

Bis zum 25. November besteht die Möglichkeit den Fragebogen über einen Weblink zu bearbeiten.
Hier geht es zum Webzugang und der Zugangscode lautet: Interessenpriorisierung

Ihre Mailadresse benötigen wir einmalig zur Zusendung des Berichtes.
Sie werden darüberhinaus nur kontaktiert, wenn Sie uns dazu ausdrücklich auffordern.
Zudem werden Ihre Angaben anschließend im System automatisch anonymisiert, sodass eine Nachverfolgung nicht mehr möglich ist.

 

Autor: Petra Zander